Wenn die Wunde verheilt ist, schmerzt die Narbe - traumatisierte Kinder und Jugendliche als besondere Herausforderungen in Pädagogik und Jugendhilfe (AUSGEBUCHT)

Seminarraum, 3. OG
13.05.2019 10:00 Uhr  –  14.05.2019 17:00 Uhr


In der Jugendhilfe haben die professionellen Fachkräfte vielfach mit den tapferen Überlebenden von Gewalt und Vernachlässigung zu tun. Solche Situationen, die man auch mit Traumata bezeichnen kann, können sich innerhalb oder außerhalb von Familienbeziehungen ereignen.
In dieser Fortbildung soll es genau darum gehen: traumatische Ereignisse und ihre Aussicht auf Heilung.
In einem ersten Teil soll dargestellt werden, wie Menschen Situationen mit traumatischem Potenzial verarbeiten und welche Auswirkungen solche Traumatisierungen im Extrem auf die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen haben können. Im Anschluss daran werden die Chancen und Bedingungen für eine mögliche Heilung erörtert. Die Grundzüge einer so genannten Traumaorientierten Pädagogik werden vermittelt.
Der zweite Teil der Fortbildung beschäftigt sich mit Überlegungen zu Umgangskontakten nach häuslicher Gewalt bzw. Kontakten zur Herkunftsfamilie nach Fremdunterbringung von Kindern zum Inhalt.
Zu allen Fortbildungsteilen kann anhand von Fallbeispielen aus dem Berufsalltag der Teilnehmer/Innen ein spezifischer Praxisbezug hergestellt werden.

Referent:
Alexander Korittko (Hannover), Dipl.-Sozialpädagoge, Paar- und Familientherapeut, Systemischer Lehrtherapeut und Supervisor (DGSF), Mitbegründer des Zentrums für Psychotraumatologie und Traumatherapie Niedersachsen (ZPTN)




Termin:
13.05.2019 10:00 Uhr  –  14.05.2019 17:00 Uhr
Zeitumfang:
jeweils von 10.00 bis 17.00 Uhr
Kosten:
130,00 € Teilnahmegebühr
(inkl. Seminarunterlagen und Mittagessen)

Den Eingang Ihrer Anmeldung bestätigen wir Ihnen nach Erhalt per E-Mail. 

Anmeldebestätigung:
Sie erhalten bis spätestens zwei Wochen vor der Veranstaltung eine Anmeldebestätigung mit Angabe unserer Bankverbindung. Bitte überweisen Sie die Gebühr unter Angabe des Veranstaltungstitels und Ihres Namens.
Ort:
Kinderschutz-Zentrum in Hannover
Seminarraum, 3. OG
Escherstr. 23, 30159 Hannover
Teilnehmerzahl:
max. 18 Teilnehmer
Abschluss:
Teilnahmebescheinigung
AnsprechpartnerIn:
Kinderschutz-Zentrum in Hannover
Sara Poma Poma
Escherstr. 23, 30159 Hannover
Tel.: 0511 - 374 34 78
Fax: 0511 - 374 34 80
E-Mail:
Anmeldeschluss:
03.05.2019


Weiteres Informationmaterial zum Download:

Allgemeine GeschäftsbedingungenInfofaltblattAnfahrtskizze
Ein kostenfreier Rücktritt ist bis drei Wochen vor Beginn möglich - danach ist der volle Betrag zu entrichten, es sei denn, ein/e Ersatzteilnehmer/in steht zur Verfügung.

Ausfall:
Sollte eine Veranstaltung ausfallen, werden Sie von uns benachrichtigt und erhalten natürlich ggf. Ihre Zahlung zurück.

« zurück zur Veranstaltungs-Übersicht
Anmeldung nicht mehr möglich!
free discount prescription card free cialis coupons copay cards for prescription drugs
viagra torta viagra hatás viagra hatás
voltarene 100 voltarene patch voltarene 75
mpay24 go mpa in n/mm2
aravalle site araval
lamisil crema precio lamisil para que sirve lamisil cream
distroller read detrol la
prochlorperazine avonotakaronetwork.co.nz prochlorperazine 5mg
prescription drug coupons evans.com.mx coupons for prescription drugs