"Zu Hause ist die Hölle los" - Partnerschaftsgewalt und ihre Auswirkungen auf Kinder (AUSGEBUCHT)

Seminarraum, 3. OG
22.10.2019 10:00 Uhr


Die Zeugenschaft von Gewalt zwischen ihren Eltern stellt für Kinder eine erhebliche Belastung dar. Obwohl sie von der Gewalt nicht direkt betroffen sind, erleben sie intensive Gefühle von Angst bis hin zu Todesangst, Scham, Schuld, Wut, Hoffnungslosigkeit und Verzweiflung. Allzu oft sind sie mit ihren bedrängenden Fragen und Gefühlen sehr allein. Insbesondere dann, wenn ihre Eltern, aber auch beteiligte Helfer*innen, mit der Bewältigung der Problemlagen der Erwachsenen beschäftigt sind.

 

Es gilt, in einer helfenden Beziehung Zugang zum Erleben der Kinder zu finden und Erlebtes in Worte zu fassen. Nach Möglichkeit sollen die Eltern für die Situation ihrer Kinder sensibilisiert werden, damit mit ihnen gemeinsam ein gelingender Hilfeprozess gestaltet werden kann. Wenn eine konstruktive Zusammenarbeit mit allen Beteiligten nicht gelingt, geht es auch darum, Grenzen wahrzunehmen, Gefährdungen der Kinder einzuschätzen und gegebenenfalls auch zum Schutz der Kinder zu intervenieren.

 

Dies stellt eine hohe fachliche und nicht zuletzt auch persönlich emotionale Anforderung für die Fachkräfte dar, die es zu meistern gilt. Eine zentrale Rolle spielt dabei die eigene Haltung gegenüber den betroffenen Kindern und Eltern, eine angemessene Handhabung der Themen "Kindeswohl und Kindeswohlgefährdung" und die Fähigkeit, mit der Heftigkeit der auftretenden Gefühle professionell umzugehen zu können, um diese für den Hilfeprozess nutzbar zu machen.

Hinweis: Die Inhalte der Weiterbildung werden nach Methoden des `lebendigen Lernens´ erarbeitet und schließen die Bereitschaft der TN ein, eigene Praxiserfahrungen einzubringen und eigene Haltungen zu reflektieren

 

Referentin:

Martina Nitsch, Diplom Sozialpädagogin FH, systemische Familientherapeutin, Coach





Termin:
22.10.2019 10:00 Uhr
Zeitumfang:
10.00 bis 16.30 Uhr
Kosten:
65,00 € Teilnahmegebühr
(inkl. Seminarunterlagen und Mittagessen)

Den Eingang Ihrer Anmeldung bestätigen wir Ihnen nach Erhalt per E-Mail. 

Anmeldebestätigung:
Sie erhalten bis spätestens zwei Wochen vor der Veranstaltung eine Anmeldebestätigung mit Angabe unserer Bankverbindung. Bitte überweisen Sie die Gebühr unter Angabe des Veranstaltungstitels und Ihres Namens.
Ort:
Kinderschutz-Zentrum in Hannover
Seminarraum, 3. OG
Escherstr. 23, 30159 Hannover
Teilnehmerzahl:
max. 18 Teilnehmer
Abschluss:
Teilnahmebescheinigung
AnsprechpartnerIn:
Kinderschutz-Zentrum in Hannover
Sara Poma Poma
Escherstr. 23, 30159 Hannover
Tel.: 0511 - 374 34 78
Fax: 0511 - 374 34 80
E-Mail:
Anmeldeschluss:
30.09.2019


Weiteres Informationmaterial zum Download:

Allgemeine GeschäftsbedingungenInfofaltblattAnfahrtskizze
Ein kostenfreier Rücktritt ist bis drei Wochen vor Beginn möglich - danach ist der volle Betrag zu entrichten, es sei denn, ein/e Ersatzteilnehmer/in steht zur Verfügung.

Ausfall:
Sollte eine Veranstaltung ausfallen, werden Sie von uns benachrichtigt und erhalten natürlich ggf. Ihre Zahlung zurück.

« zurück zur Veranstaltungs-Übersicht weiter zur Anmeldung »
free discount prescription card free cialis coupons copay cards for prescription drugs
viagra torta viagra hatás viagra hatás
voltarene 100 voltarene patch voltarene 75
mpay24 go mpa in n/mm2
aravalle site araval
lamisil crema precio lamisil para que sirve lamisil cream
distroller read detrol la
prochlorperazine avonotakaronetwork.co.nz prochlorperazine 5mg
prescription drug coupons evans.com.mx coupons for prescription drugs