Vernachlässigung von Kindern: Einschätzungen und Hilfeangebote


17.11.2021


Inhalt

Im Seminar sollen die Sachverhalte erarbeitet werden, die als Kindesvernachlässigung angesehen werden können. Dazu gehört auch, Hintergründe und Entwicklungsfolgen des Vernachlässigungsgeschehens zu betrachten.

Die Jugendhilfe muss angesichts von Kindesvernachlässigung prüfen, ob ambulante oder stationäre Hilfeangebote für Eltern und Kinder geeignet sind. Somit beginnt jede Hilfe mit Einschätzungsprozessen, deren Kriterien im Seminar zusammengetragen und geprüft werden sollen.

Danach sollen elternbezogene Unterstützungsangebote hinsichtlich ihrer strukturellen Rahmenbedingungen und der konzeptionellen und methodischen Ideengehalte diskutiert und einer kritischen Überprüfung unterzogen werden. Im Anschluss soll überlegt werden, welche Möglichkeiten sich bieten, die Hilfen für Eltern weiter zu entwickeln. Dabei sollen auch Impulse aus Programmen aufgegriffen werden, die im angloamerikanischen Sprachraum erprobt worden sind und Anregungscharakter für die hiesige Jugendhilfelandschaft haben könnten.

Die Arbeit im Seminar erfolgt über inhaltliche Impulse, Beispielfälle und praxisbezogene Diskussionen.

Referentin

Christine Köckeritz

Diplom Psychologin mit Berufserfahrung in der Medizin, Erziehungsberatung und Leitung eines Jugendamtes. Von 1993 bis 2021 Professorin an der Hochschule Esslingen, Fakultät Soziale Arbeit Gesundheit und Pflege, Lehrgebiet Entwicklungspsychologie für die Soziale Arbeit, insbesondere für die Jugendhilfe.




Termin:
17.11.2021
Zeitumfang:
09:00 - 16:00 Uhr
Kosten:
70,00 € Teilnahmegebühr

(inklusive Seminarunterlagen)

 

Nach Ihrer Online-Anmeldung erhalten Sie direkt eine automatische Eingangsbestätigung.

 

Anmeldebestätigung:

Sie erhalten spätestens zwei Wochen vor der Veranstaltung eine verbindliche Bestätigung Ihrer Anmeldung. Zudem übermitteln wir Ihnen dann die Rechnung über den Teilnahmebeitrag. Bitte geben Sie bei Ihrer Bezahlung das Veranstaltungsdatum und Ihren Nachnamen an.

 

Achtung:
Sollte es die Pandemiesituation zulassen, wird das Seminar als Präsenzveranstaltung im Stadtgebiet Hannover durchgeführt. Bei einer Präsenzveranstaltung betragen die Kosten 80,00 EUR und die Seminarzeit ist 10:00-17:00 Uhr. Ihre Anmeldung gilt für beide Formen der Durchführung, digital (via Zoom) und als Präsenzveranstaltung. Wir werden Sie drei Wochen vorher über die Art der Durchführug informieren.

Ort:
Freizeitheim Vahrenwald
Vahrenwalder Str. 92, 30165 Hannover oder ONLINE
Teilnehmerzahl:
max. 20 Teilnehmer
Abschluss:
Teilnahmebescheinigung
AnsprechpartnerIn:
Kinderschutz-Zentrum in Hannover
Sara Poma Poma
Escherstraße 23, 30159 Hannover
Tel.: 0511 - 374 34 78
Fax: 0511 - 374 34 80
E-Mail:
Anmeldeschluss:
01.11.2021

Abmeldung:

Ein kostenfreier Rücktritt ist bis zwei Wochen vor Beginn möglich – danach ist der volle Betrag zu entrichten, es sei denn, ein/e Ersatzteilnehmer/in steht zur Verfügung.

 

Ausfall:

Sollte eine Veranstaltung ausfallen, werden Sie von uns benachrichtigt und erhalten natürlich ggf. Ihre Zahlung zurück.


« zurück zur Veranstaltungs-Übersicht weiter zur Anmeldung »